Romantik ist tot.

Es starb an dem Tag, an dem ein schlaksiger Technikfreak mit Colaflaschengläsern, der in seinen mehr als zwanzig Lebensjahren noch nie ein Date hatte, sich an einen Laptop setzte, eine Code-Zeichenfolge ausstieß und eine Dating-Anwendung erstellte, die er erstellt hatte später für Milliarden an Silicon Valley Investoren verkaufen.

Tinder. Hummel. OkCupid. Scharnier. Die Liga. Kaffee trifft Bagel. Spiel. Happn.





Vertrauen Sie mir, ich verstehe das Konzept - Hunderte von Singles auf Knopfdruck. Dating-Apps sind virtuelle, echte Matchmaker, die das Rätselraten erleichtern, wenn Sie eine überfüllte Bar überqueren, um mit einem Fremden zu sprechen, oder - Gott bewahre! - während Sie Ihren 6-Dollar-Karamell-Frappuccino trinken, Augenkontakt mit jemandem in einem Café aufnehmen.

Jetzt müssen Sie sich nicht mehr dort draußen aufhalten. Sie können bequem von Ihrer Couch aus 'ausgehen'.

Siehe Foto. Wischen Sie nach rechts, wenn Sie sexy sind. Wischen Sie nach links, wenn Sie einen Schnappschuss haben.



Einfach.

Praktisch.

Und damit das völlige Gegenteil von allem, was das Verlieben so schrecklich und wunderbar macht. Nennen Sie mich altmodisch und zynisch, aber ... seit wann sollte Liebe jemals bequem sein? Einfach? Etwas, das Sie zwischen Ihrer vierzigminütigen Ellipsentrainer-Sitzung und einer halbstündigen nächtlichen Nachrichtensendung einklemmen sollten?



Streichen, streichen, streichen.

Wir hatten noch nie so viele Möglichkeiten ... und wir waren noch nie so unglücklich.

Wir warten immer länger, bis wir Beziehungen eingehen, die mit einem Fingerdruck beginnen. Die Gerichtsbarkeit wurde usurpiert, ausgerottet. Scheiß auf Blumen und altmodisches Werben; Wir bekunden unser Interesse, indem wir auf pixelige Profilfotos starren und gestelzte Textnachrichten austauschen. Wir gehen auf unangenehme erste Verabredungen und haben nichts zu besprechen, da wir uns bereits intensiv mit virtuellem Stalking befasst haben und Informationen von Webseiten und Internetsuchen abrufen, wie Detectives, die nach Hinweisen suchen.

Oh schau! Er mag Hunde. Und er hat ein Foto mit seiner Nichte! Er wird eines Tages einen großartigen Vater für unsere Kinder abgeben.

Wir haben keine Ahnung, was wir mit unseren Händen tun sollen, wo wir hinschauen sollen oder wie wir uns verhalten sollen, wenn wir mit jemandem ohne die Sicherheit eines Bildschirms zwischen uns konfrontiert werden. Weil wir persönlich nie so ausgefeilt sind, wie wir es auf unseren Fotos sehen, niemals so witzig oder charmant, wie wir es vorgeben, wenn wir vier Stunden Zeit haben, um die perfekte schriftliche Antwort auf eine Textnachricht zu verfassen.

Es gab keinen Funken, sagen wir uns, als wir alleine nach Hause gehen. Es fehlte etwas.

Er war anders als ich dachteWir erzählen unseren Freundinnen über Margaritas und schütteln den Kopf, als ob wir verwirrt wären, dass ein völlig Fremder die Erwartungen, die wir aus der Luft zauberten, nicht erfüllt hat. Ich glaube nicht, dass ich ihn wiedersehen werde. Außerdem habe ich nächste Woche drei Termine mit neuen Spielen, die vielversprechend erscheinen.

Und weiter wischen wir, bis wir von der Aussicht auf ein neues schreckliches erstes Date so erschöpft sind, dass wir uns mit einem Typen abfinden, bei dem wir nicht einmal so sicher sind, dass wir es mögen, aber bei der Idee bleiben, hin und wieder einen Orgasmus vorzutäuschen dann ist es nicht ganz so entmutigend, in Vergessenheit zu geraten.

Ich beobachte, wie sich Freunde in lustlosen Beziehungen niederlassen, die sich in lieblose Ehen verwandeln und schließlich in erbitterte Scheidungen auflösen, und frage mich, ob wir alle nur ein endloses Spiel von Musikstühlen spielen und in verschiedenen sozialen Kreisen herumirren, bis Sie sich plötzlich umdrehen achtundzwanzig und die Musik hört auf und wer auch immer Sie neben sich sitzen, wird Ihr Gatte.

Nennen Sie es Timing, nennen Sie es dummes Glück ... Nennen Sie es alles andere als romantisch.

Es lohnt sich zu wiederholen: Romantik ist tot.

Ich weiß, dass nicht nur ich so fühle.

Ich weiß, weil ich ein Dutzend alleinstehender Freunde habe, die jeden Abend am meisten darüber klagen, dass sie keine geeigneten Partner haben, weil sie auf dem Weg nach Hause von alltäglichen Jobs, die sie hassen, beschissene Acht-Dollar-Flaschen Wein in einer Apotheke gekauft haben. Ich weiß das, weil die Scheidungsrate immer noch um die fünfzig Prozent schwankt, aber wir eilen kopfüber in die Ehe, als ob es jemals eine gute Idee wäre, sich in etwas zu stürzen, das eine höhere Fehlerquote aufweist als die Pull-out-Methode. Ich weiß das, weil es noch eine Million Millennials gibt, die zu Hause bei ihren Eltern leben, die erwachsen sind und kein richtiges Date hatten, seit sie nach dem College wieder in ihre Kinderzimmer gezogen sind.

Und doch ist der traurigste Teil von allem vielleicht, selbst wenn Sie sich den Widrigkeiten widersetzen und jemanden treffen, der Sie schwindelig und irgendwie übel macht, als wären Sie an einem Tag von neunzig Grad nach dem Konsum gerade von einer Achterbahn gefahren viel Zuckerwatte, es ist fast sicher, dass Sie es vermasseln werden, indem Sie das tun, was wir alle tun - fragen Sie diese lästigen, hartnäckigen zwei Wörter: Was wäre wenn.

Was ist, wenn es jemanden gibt, der es besser macht?

lustige Outdoor-Aktivitäten für Paare

Was ist, wenn es ein anderes Spiel gibt, mit dem ich besser kompatibel bin?

Was ist, wenn ich nur noch ein Date habe, nur um zu sehen, wie es wäre ...

Streichen, streichen, streichen.

Wir waren noch nie so verbunden.

Wir waren noch nie so alleine.